Camtasia Training in Fulda

By , 28. Januar 2007

Am 7. Februar ist es wieder soweit: in Fulda startet das 2. Camtasia Training. Mit dabei als Trainer ist Troy Stein, Produktentwickler von Camtasia der Firma Techsmith aus USA. Wo gibts auch sowas dass man mit den Entwicklern eines Produktes ein Training abhalten kann? Das gibts nur beim camtasia-training.de. Ich freue mich auf das Training und bin gespannt was die aktuelle Version von Camtasia Studio alles an Neuerungen bietet.

SnagIt und Camtasia Studio sind die bekanntesten Produkte der TechSmith Corporation. Die US-Firma entwickelt Programme, mit denen Sie Informationen und Aktionen am Bildschirm abfotografieren, filmen und nachbearbeiten können.

Im November 2005 durfte ich beim ersten Camtasia Training dabei sein und Troy Stein schon erleben. Es war ein außergewöhnliches Ereignis und wir wurden erstklassig im Umgang mit Camtasia Studio geschult.

 Einsatzgebiete von Camtasia Studio

  • Software-Demonstrationen und Trainingsvideos erstellen,

  • Streaming-Media-Inhalte entwickeln und

  • Desktop-Aktivitäten über das Internet zeigen

Mit Camtasia Studio können Sie außerdem per Mausklick PowerPoint-Präsentationen in AVI- und Flash-Filme umwandeln.

SnagIt dient als ideale Ergänzung zu Camtasia, wenn es um das Anfertigen von Bildschirmfotos geht. Die pfiffigen Aufnahme- und Bearbeitungsfunktionen haben das Programm zur Nr. 1 unter gleichartigen Produkten gemacht.

2 Responses to “Camtasia Training in Fulda”

  1. Andreas Vogt sagt:

    Hallo Frank,
    sicherlich gibts für die meisten Produkte auch Alternativen, werde mir wink mal ansehen, kannte es bislang noch nicht. Camtasia Studio bietet sich halt hauptsächlich in Verbindung mit Powerpoint an, wozu ein spezielles AddIn verfügbar ist. Wer aber auf einen gewissen Komfort verzichten kann und „nur“ Bildschirmaufnahmen machen möchte, dem ist sicherlich mit einem Freeware-Tool auch geholfen.
    Wenn ich Wink getestet habe werde ich hier mal ein Vergleich der beiden Systeme posten.

    Gruß Andreas Vogt

  2. Frank Hoffmann sagt:

    Da braucht man übrigens nicht unbedingt Geld für ausgeben. Kostenlos geht es mit Wink. Damit können Bildschirmaktionen gefilmt und als Flash gespeichert werden.
    http://www.debugmode.com/wink/

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

OfficeFolders theme by Themocracy