Plausibilitätsprüfung von Messwerten

By , 6. Oktober 2009

Bei der manuellen Messwerterfassung hat man immer die Unsicherheit des Faktors „Mensch“ zu berücksichtigen. Zahlendreher oder zuviele Nullen sind da schnell mal eingegeben, und im Nachhinein schwer zu finden. Da ist es besser man macht eine Plausibilitätsprüfung indem man das Formular ungebunden macht und bei klick auf den Speicherbutton die Eingabewerte überprüft.

Z.B. auf die Anzahl der Stellen, ob positiv oder negativ, ob größer oder kleiner von einem bestimmten Wert, oder ob in einem bestimmten Zahlenbereich liegend.

Das Problem daran ist, dass sich diese Begrenzungen ständig ändern können. Dann muss man den VBA-Code durchsuchen wo man diese Plausibilitätsprüfung gemacht hat. Besser wäre das doch wenn man in einer Tabelle alle Plausibilitäten einfach ablegen könnte von wo aus sie einfach zu administrieren sind. Und genau das wollen wir jetzt machen.

Zuerst die Tabelle.
Jeder Messwert hat eine bestimmte Nummer oder Namen. Außerdem benötigen wird ein Vergleichsmuster, und eine Werteliste mit den einzelnen Werten gegen den der Messwert abgeprüft wird.

Ein Datensatz in dieser Tabelle sieht z.B. so aus:

ID Bezeichner Muster Werteliste
1 MP1 > {1} AND < = {2} AND <> {3} 2;5;4

Im Muster sieht man Platzhalter in geschweiften Klammern stehen, diese werden dann mit den Werten aus der Werteliste ergänzt.
Read more »

OfficeFolders theme by Themocracy